Spiritualität in der Natur

Wie ich Gott in meinem Garten gefunden habe

 

Auf dieser Seite möchte über die tiefgreifendste Erfahrung berichten, die ich je in meinem Leben gemacht habe. Es war eine Erfahrung in meinem Garten, die mir eine Tür zu einem tiefen inneren Frieden geöffnet hat. Ich habe in meinem Garten zu Gott gefunden. Ich erkannte das Göttliche überall. In mir selbst. In jedem Tier. In jeder Pflanze. In mir selbst.

 

Ich denke, ein authentischer und offener Erfahrungsbericht kann für andere Menschen, die auf ihrem spirituellen Weg sind, sehr hilfreich sein. Mit meinem Erfahrungsbericht möchte ich mich für eine klimafreundliche Spiritualität einsetzen. Denn man muss keine Fernreise nach Indien oder sonstwohin machen, um spirituell zu erwachen. Es kann hier und jetzt geschehen.

 

 

Ein einziger Augenblick kann alles verändern

 

Im Sommer 2017 hatte ich ein Erlebnis in meinem Garten, das mein Bewusstsein grundlegend verändert hat. Es passierte ganz von selbst in einem achtsamen Augenblick.

 

Spirituelles Erwachen, Gotteserfahrung - meine persönliche Erfahrung. Susanne Gläser, Hamburg, Hypnosetherapeutin
Schwebfliege in einer Lilienblüte in meinem Garten

 

 

Jeden Morgen erfreute ich mich an meinen Lilien im Garten. Ihr Duft war bezaubernd. Wie ein Magnet zogen die Lilienblüten die Insekten an. Jeden Tag beobachtete ich die Schwebfliegen, wie sie vor den Blüten auf und ab schwirrten. Eines Morgens saß eine kleine Schwebfliege auf der Blüte. Ihre Flügel waren am Körper festgeklebt. Ihre Flügel waren ganz mit Nektar verklebt. Ich nahm das flugunfähige Insekt auf meinen Zeigefinger und gab ihm eine kleine Dusche mit frischem Wasser. Die Schwebfliege putzte sich und konnte wieder ihre Flügel ausbreiten, erst links und dann rechts.

 

Als die Flügel getrocknet waren, kam der Augenblick in dem sie von meinem Finger aus los geflogen ist. Dieser Moment hat mich tief berührt. Ich hatte Tränen in den Augen. In mir hat sich eine innere Tür zu einem anderen Bewusstsein geöffnet.

 

"Ich war verbunden mit allem was existiert."

 

Man kann sagen, ich habe in diesem einzigartigen Augenblick das Göttliche wahrgenommen. Ich erkannte das Göttliche in mir selbst, in jedem Menschen, in jedem Tier und jeder Pflanze. Einfach überall. Gleichzeitig fand ich einen tiefen inneren Frieden. Danach war alles anders. Mein Ego hatte sich zeitweise im Frieden aufgelöst.

 

Dieser neue Seinszustand hielt an. Nur noch Frieden zu empfinden war völlig ungewohnt. Ich hatte keinen Antrieb mehr. Ich musste nicht mehr kämpfen. Es war alles gut. Ich verbrachte die meiste Zeit des Sommers 2017 einfach in Stille in meinem Hängesessel in meinem Garten und erfreute mich an der Natur.

 

Mehr als zwei Jahre hat diese innere Wandlung gedauert. In dieser Zeit habe ich oft die innere Einkehr und Einsamkeit in der Natur gesucht. Ich war von nun an ich selbst. Authentisch. Das hatte Auswirkungen auf meine Beziehung zu Menschen. Ich war nicht mehr so kompatibel mit denjenigen, die mich von früher kannten. Ich war nie ein Fan von Oberflächlichkeiten. Smalltalk ging nun gar nicht mehr.

 

Es wurde zur Notwendigkeit, mir einen eigenen "heiligen Raum" zu schaffen. Raum für mich selbst. Raum für Alleinsein und Stille. Ich genieße stille Momente in der Natur.

 

 "Das Beste, was mir je passiert ist."

 

Inneren Frieden und die Verbindung zum Göttlichen zu finden war das Beste, was mir je passiert ist. Der innere Frieden ist immer in meinem Bewusstsein. Da ist Gottvertrauen. Ich werde vom Lebensfluss getragen. Bei Entscheidungen lasse ich mich von meiner Intuition und inneren Weisheit leiten.

 

    

Weisheit-Therapie

Lösungen durch innere Weisheit

Selbstorganisatorische Hypnose

 

 

Hypnosepraxis

Susanne Gläser

040 - 64 85 18 59

Wisserweg 20, 22589 Hamburg Iserbrook

Was kostet ein Termin?

Kontakt