Innere Zufriedenheit finden & das Klima schützen

 

Noch nie zuvor ging es uns so gut. Trotzdem oder gerade deshalb sind viele Menschen nicht ganz zufrieden. Sie wollen aus ihrem Hamsterrad aussteigen und sehnen sich nach Freiheit. Sie sind rastlos. Sie sind Suchende. Sie sind Reisende.

 

Es geht um das Thema innere Zufriedenheit & Ankommen.

Warum ist das Ego rastlos auf der Suche nach dem Abenteuer oder Selbstfindung in anderen Ländern? Nach immer neuen Reizen und neuen Kulturen? Ist es eine spirituelle Suche? Wonach sucht man wirklich? Oder ist es eher eine Flucht?

 

Seitdem Fliegen so billig geworden ist, scheint es völlig normal zu sein, mit dem Flugzeug zu verreisen. Zum Shoppen nach New York. Zum Surfen nach Hawaii. Zu einem Musikfestival nach Goa. Auf Facebook, Twitter, Instagram und auf YouTube wird aus fernen Ländern berichtet. Individualreisen in ferne Länder sind cool.

 

Ich frage mich: Ist das Fliegen in Zeiten des Klimawandels noch cool? Können wir uns CO2 intensive Selbstfindungstrips nach Australien noch leisten, während die Buschfeuer in Australien immer heftiger werden und Koala-Bären zusammen mit Milliarden anderer Tiere verbrennen. Während die Polkappen schmelzen und Korallenriffe absterben, weil sich das Klima aufheizt. Während der Meeresspiegel unaufhaltsam steigt und Menschen an den Küsten ihr Zuhause nimmt?

 

"Ein Flug von Hamburg über Dubai nach Australien hin und zurück produziert 10460 kg CO2 - pro Person."

 

Das ist so viel wie 5 Jahre lang Mittelklassewagen fahren bei 12.000 km / Jahr. (Berechnung über Atmosfair).

 

 

Das Leben entschleunigen - am Boden bleiben

 

"Jeder, der fliegt, ist einer zu viel" sagen Klimaaktivisten von der Klimagerechtigkeitsinitiative "Am Boden bleiben". Zum Zeit-Online-Artikel geht es hier. Wenn jeder Einzelne bei sich anfängt, können wir alle gemeinsam viel beim Klimaschutz erreichen. Mir liegt der Schutz der Natur und des Klimas sehr am Herzen. Deshalb habe ich bei mir selbst angefangen und mein Leben komplett entschleunigt. Seit 4 Jahren fliege ich nicht mehr. Ich bleibe am Boden. I stay grounded. Es werden immer mehr Menschen, die sich dazu bekennen.

 

 

Glücklichsein im Hier und Jetzt

 

Flugverzicht kann sogar glücklich machen, wenn man sich freiwillig für ein Leben ohne Fliegen entscheidet. Dann ist es kein Verzicht, sondern eine bewusste Entscheidung, denn man tut bewusst etwas für den Klimaschutz, wenn man am Boden bleibt. Es ist ein gutes Gefühl, etwas selbst zu tun, um das Klima zu schützen und die Erde als lebenswerten Ort zu erhalten.

 

"Es ist ein gutes Gefühl,

der Erde zu helfen, ein lebenswerter Ort zu bleiben."

 

Die Lösung ist, das Glück und die Zufriedenheit im Hier und Jetzt zu finden. Nicht erst im Urlaub, in der Karibik oder sonst wo. Ich kann die Sehnsucht nach Freiheit verstehen, wenn man im Hamsterrad läuft und sich nach Freiheit sehnt. Innere Zufriedenheit zu finden ist eine der schwierigsten Aufgaben im Leben, denn das Ego ist immer auf der Suche.

 

"Erschaffe Dir ein Leben,

vor dem Du nicht mehr fliehen musst."

 

Je größer die Diskrepanz zwischen dem Leben hier und dem Leben im Urlaubsparadies ist, desto unzufriedener kann man werden, wenn man wieder nach Hause kommt. Man plant dann schon wieder die nächste Flucht ins Paradies. Das Hamsterrad befindet sich im Kopf. Auf der Suche nach Glück kann man das Glücklichsein im Hier und Jetzt verpassen.

            

 

Innere Zufriedenheit mit Hypnose finden

 

Mit Hypnose führe ich Menschen in die innere Stille. Zu ihrer inneren Weisheit. Sie kennt die ganz persönliche Lösung für innere Zufriedenheit. Sie hilft, aus dem unzufriedenen Ego auszusteigen und wieder bei sich anzukommen. Durch die Verbindung zur inneren Weisheit wird man achtsamer, zufriedener und glücklicher im Hier und Jetzt.

 

 

Hypnosetherapie für die Seele

Susanne Gläser